IDO EM DiscoDance + World Cup

DiscoDance: Silbermedaille und weitere Finals bei EM in Schweden! Am vergangenen Wochenende traf sich die IDO-DiscoDance-Elite zur Europameisterschaft und dem anschließenden World-Cup im schwedisc...

Foto: Manuel Kressler

Foto: Manuel Kressler

DiscoDance: Silbermedaille und weitere Finals bei EM in Schweden!

Am vergangenen Wochenende traf sich die IDO-DiscoDance-Elite zur Europameisterschaft und dem anschließenden World-Cup im schwedischen Örebro. Ein deutsches Team bestehend aus 35 motivierten TAF lern machte sich auf den Weg und zeigte quer durch die Kategorien seine ganze Klasse! Zahlenmäßig stark vertreten war TAF vor allem bei den Solos und Duos. Hier schaffte es der Bochumer Just Berger vom T.T.C. RWS ins Finale der besten Solo Boys und wurde am Ende 7. von insgesamt 22 Startern. Gemeinsam mit seiner Duopartnerin Jennifer Lazar lief es bei den HGR Duos Mixed ebenso hervorragend. EM-Finale und ein toller 4. Platz bestätigten die Klasse der Deutschen Meister. Denkbar knapp verpassten die Deutschen Meisterinnen Kim & Sina Raffert vom TC Kressler aus Garbsen das Finale der HGR Duos weiblich/weiblich. In dem Feld der 46 Duos war es am Ende ein dennoch sehr ordentlicher 7.-9. Platz für die Zwillinge. Und auch der deutsche Nachwuchs zeigte sich stark. Die Bochumerinnen Sophia Gröpper/Lara Lamkemeier boten bei ihrer internationalen Premiere eine tolle Vorstellung und belegten den 8.-11. Platz von 51 Junioren-Duos.

Mit Delicous bei den Gruppen und der Crazy Crocodile Company bei den Formationen hatte das TC Kressler zwei weitere heiße Finalkandidaten nach Schweden geschickt. Für beide Teams wurde es eine erfolgreiche Reise! Delicous setzten sich im Feld von 20 Gruppen bis ins Finale durch und wurden am Ende 6. Für die deutsche EM-Medaille und großen Jubel sorgten die Crocos an diesem Wochenende. Vize-Europameister der Formationen hieß es bei der Siegerehrung!

Beim daran anschließenden IDO World-Cup war es vor allem die Leverkusenerin Floralie Reiff von der S.K. Dance Factory, die auf sich aufmerksam machen konnte. In einem Feld von 74 Starterinnen tanzte sie sich bis ins Halbfinale der Hauptgruppen Solo Girls und wurde dort 9.-10.

Allen Teilnehmern ein Kompliment für ihr Engagement!

Sven Bioly
TAF-Ressortleiter DiscoDance