IDO EM Streetdanceshow / IDO-World-Cup DiscoDance

Europameistertitel und World-Cup-Sieg für TAF-Tänzer in Polen! 35 Tänzer machten sich auf den Weg ins polnische Police (bei Stettin), um vom 19.-21.06. an der IDO-EM Streetdanceshow und dem IDO-Wo...

Europameistertitel und World-Cup-Sieg für TAF-Tänzer in Polen!

35 Tänzer machten sich auf den Weg ins polnische Police (bei Stettin), um vom 19.-21.06. an der IDO-EM Streetdanceshow und dem IDO-World-Cup DiscoDance teilzunehmen. Am Ende gab es 8 deutsche Finalteilnahmen und insgesamt 5 Medaillen (2x Gold, 2xSilber, 1x Bronze).

Freitagmorgen startete Lea Marie Wilde aus Altlandsberg als jüngste und erste Deutsche bei dieser Meisterschaft. Nach 3 guten Runden war es für sie am Ende im Viertelfinale ein ordentlicher Platz 21 von 87 gestarteten Kinder Solo Girls. Noch besser lief es für die HGR-Small Gruppe Volume 2 von den United Dancers aus Fürstenwalde. Sie erreichten mit einer tollen Leistung das Finale und holten dort verdient die Bronze-Medaille!

Samstag gingen unsere DiscoDance-Duos und die einzigen Streetdanceshow-Teilnehmer die BMB-Crew aus Kelkheim - von TAF an den Start.
Während Kowohl/Pradel aus Fürstenwalde mit Platz 6-8 das Finale der besten weiblich/weiblich Duos denkbar knapp verpassten, boten die Zwillinge Kim & Sina Raffert vom TC Kressler aus Garbsen eine beeindruckende Leistung und holten souverän den World-Cup! Anschließend präsentierten sich Susi Schwengbeck & Florian Hebibi aus Fürstenwalde im Mixed Duo gut vorbereitet und wurden 2. Der Höhepunkt des 2. Tages waren die Europameisterschaften der SDS-Formationen. Obwohl nur mit 9 Tänzern angereist, überzeugte die BMB-Crew vom Urban Movement Studio die Judges mit sauberem HipHop-Style sowie ihrer perfekten Show "We have a dream BLACK LEGENDS" und sicherte sich hoch verdient den Europameistertitel!

Tag 3 stand ganz im Zeichen der DiscoDance-Solisten. In einem Feld von 6 HGR Solo Boys gewann Florian Hebibi Silber und Adrian Klose wurde 4. (beide Fürstenwalde). Im Feld der 28 HGR Solo Girls schaffte es nur Deutschland gleich 2 Finalistinnen zu stellen. Hier wurde Viktoria Schmitz 5. vor Floralie Reiff (beide S.K. Dance Factory Leverkusen).

Alle gestarteten TänzerInnen waren würdige TAF Germany-Vertreter und zeigten ihre Klasse bei dieser letztlich sehr gut organisierten IDO-Meisterschaft.

Sven Bioly
Teamcaptain

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.