IDO EM Streetdanceshow / IDO-World-Cup DiscoDance

Europameistertitel und World-Cup-Sieg für TAF-Tänzer in Polen! 35 Tänzer machten sich auf den Weg ins polnische Police (bei Stettin), um vom 19.-21.06. an der IDO-EM Streetdanceshow und dem IDO-Wo...

Europameistertitel und World-Cup-Sieg für TAF-Tänzer in Polen!

35 Tänzer machten sich auf den Weg ins polnische Police (bei Stettin), um vom 19.-21.06. an der IDO-EM Streetdanceshow und dem IDO-World-Cup DiscoDance teilzunehmen. Am Ende gab es 8 deutsche Finalteilnahmen und insgesamt 5 Medaillen (2x Gold, 2xSilber, 1x Bronze).

Freitagmorgen startete Lea Marie Wilde aus Altlandsberg als jüngste und erste Deutsche bei dieser Meisterschaft. Nach 3 guten Runden war es für sie am Ende im Viertelfinale ein ordentlicher Platz 21 von 87 gestarteten Kinder Solo Girls. Noch besser lief es für die HGR-Small Gruppe Volume 2 von den United Dancers aus Fürstenwalde. Sie erreichten mit einer tollen Leistung das Finale und holten dort verdient die Bronze-Medaille!

Samstag gingen unsere DiscoDance-Duos und die einzigen Streetdanceshow-Teilnehmer die BMB-Crew aus Kelkheim - von TAF an den Start.
Während Kowohl/Pradel aus Fürstenwalde mit Platz 6-8 das Finale der besten weiblich/weiblich Duos denkbar knapp verpassten, boten die Zwillinge Kim & Sina Raffert vom TC Kressler aus Garbsen eine beeindruckende Leistung und holten souverän den World-Cup! Anschließend präsentierten sich Susi Schwengbeck & Florian Hebibi aus Fürstenwalde im Mixed Duo gut vorbereitet und wurden 2. Der Höhepunkt des 2. Tages waren die Europameisterschaften der SDS-Formationen. Obwohl nur mit 9 Tänzern angereist, überzeugte die BMB-Crew vom Urban Movement Studio die Judges mit sauberem HipHop-Style sowie ihrer perfekten Show "We have a dream BLACK LEGENDS" und sicherte sich hoch verdient den Europameistertitel!

Tag 3 stand ganz im Zeichen der DiscoDance-Solisten. In einem Feld von 6 HGR Solo Boys gewann Florian Hebibi Silber und Adrian Klose wurde 4. (beide Fürstenwalde). Im Feld der 28 HGR Solo Girls schaffte es nur Deutschland gleich 2 Finalistinnen zu stellen. Hier wurde Viktoria Schmitz 5. vor Floralie Reiff (beide S.K. Dance Factory Leverkusen).

Alle gestarteten TänzerInnen waren würdige TAF Germany-Vertreter und zeigten ihre Klasse bei dieser letztlich sehr gut organisierten IDO-Meisterschaft.

Sven Bioly
Teamcaptain