Discofox NRW-Cup zu Ehren von Geza Lang

Zum ersten Mal hat der Tanzsportclub Dortmund am 14.11.15 ein regionales Discofox TAF Turnier ausgerichtet. Der NRW-Cup 2015 sollte eigentlich in Lüdenscheid in der Tanzschule von Geza Lang, der ab...

Zum ersten Mal hat der Tanzsportclub Dortmund am 14.11.15 ein regionales TAF Discofox Turnier ausgerichtet. Der NRW-Cup 2015 sollte eigentlich in Lüdenscheid in der Tanzschule von Geza Lang, der aber leider frühzeitig von uns gegangen ist, stattfinden. Deshalb fand das Turnier als Gedenkturnier für den ehemaligen Wertungsrichter, Supervisor und Regionalbeauftragten für Discofox nun in Dortmund statt.
Der "Geza Lang Pokal" wurde als Wanderpokal sowohl für die Hauptgruppe als auch für die Hauptgruppe II eingerichtet. In den kommenden Jahren soll er an das Wirken von Geza Lang erinnern.

Unter großem Zuschauerinteresse tanzten neben den gemeldeten TAF Paaren zusätzlich noch zwei Hobbyklassen. Bei dieser Turnierform bietet TAF dem Hobbytänzer die Möglichkeit, ohne Ranglistenteilnahme an TAF Discofox Veranstaltung teilzunehmen.

In der Hobby-Klasse konnten sich unter den wachsamen Augen der Wertungsrichter Silvia Kreutz, Michael Panhey und Susanne Ziegler, das Paar Willy Weich und Cathy Claus aus Mülheim a.d. Ruhr durchsetzen.
In der oberen Sport-Klasse gewannen mit jeweils drei Einsen in der Slow- und in der Quick-Runde Björn Wiechmann und Nancy Souto Moreno aus Oberhausen.

Turnierleiter und Moderator Axel Ziegler konnte mit besonderer Freude alle Startklassen dem zahlreichen Publikum ankündigen. In der C-Klasse gewann das Paar Gisela Barm und Mike Filzen aus Oberhausen, die damit den Aufstieg in die B-Klasse perfekt machten. In der stark vertretenen B-Klasse konnten sich nach mehreren Tanzrunden Henning Schall und Lena Thometzek aus Jülich durchsetzen, die damit ebenfalls in die nächst höhere Startklasse aufstiegen. In der A-Klasse gewannen Christopher Mettken und Marie-Luise Planert aus Mülheim a.d. Ruhr. In der Hauptgruppe II B gewannen Ralf Bullert und Helga Schraven aus Wesel. Weit angereist kamen die Sieger der Hauptgruppe II A Albert Kowolik und Bärbel Beck aus Bietigheim-Bissingen.

Den Höhepunkt des Abends gestalteten die S-Klasse Paare der Hauptgruppe und Hauptgruppe II. Unter den Augen des Supervisors Frank Becker boten die S-Paare ihre selbst erarbeiteten Küren dem Publikum dar. Die Palette der Küren war farbenprächtig und abwechslungsreich, von den Zirkus-Clowns, über der bezaubernden Jeannie bis hin zu den Muppets Waldorf und Statler. Gewonnen haben in der Hauptgruppe II das Paar Birgit Horsinka und Andreas Scholl auf der Musik von Leona Lewis "Bleeding".
Sieger in der Hauptgruppe-S wurden mit allen Einsen in der Slow, Quick und der Kür mit dem Thema "Barbie und Ken" Dominik Wilms und Sabrina Scheikowski ebenfalls aus Oberhausen.

Beide Siegerpaare durften damit den Geza Lang Wanderpokal mit nach Hause nehmen und werden ihn beim NRW-Cup im nächsten Jahr verteidigen.

Axel Ziegler
Ausrichter / Turnierleiter
Fotos: selbst