TAF Deutschland Cup Jumpstyle

Über 200 Starter und ca. 350 Zuschauer aus Nah und Fern besuchten den TAF Deutschland Cup Jumpstyle in Bad Harzburg. Ausrichter war die ADTV Tanzschule Karen Sander. Viele Jumper nahmen eine...

TAF Deutschland Cup Jumpstyle

am 25.04.2015 in Bad Harzburg.

Über 200 Starter und ca. 350 Zuschauer aus Nah und Fern besuchten den TAF Deutschland Cup Jumpstyle in Bad Harzburg. Ausrichter war die ADTV Tanzschule Karen Sander. Viele Jumper nahmen eine lange Anfahrt in Kauf, um bei diesem tollen Event dabei zu sein. Ein hochmotiviertes und organisiertes Team der Tanzschule Sander nahm Kerstin Albrecht als Hauptverantwortliche und die Wertungsrichter Eric Schlicke, Geritt Stoffer, Patrick Jaeger sowie Protokoller Marcel Schmidt-Strunk mit Beisitzer Jan Müller sehr herzlich auf. Nach dem Check In wurde sich erst einmal warm getanzt.

Nach einer kurzen Wertungsrichter-Besprechung begrüßte Karen Sander die Tänzer und das Publikum, dankte den Sponsoren und übergab das Mikrofon an Kerstin Albrecht, die souverän durch den straffen Zeitplan führte. Zum ersten Mal waren die Starterfelder bei den Solos der Hauptgruppe und Junioren in weiblich und männlich unterteilt. Es war ein historischer Moment für Jumpstyle, denn die Starterfelder bei den Solos weiblich waren höher als die Männlichen. Jetzt haben auch mehr weibliche Jumper den Mut zu starten. Eine Entscheidung, auf die wohl viele gewartet haben.

Die hochmotivierten Jumper und Jumperinnen tanzten sich in die Herzen des Publikums. Eine ausgelassene Stimmung und Anfeuerungsrufe für die Tänzer führten dazu, dass sich noch mehr ins Zeug gelegt wurde. Tolle Choreographien und Outfits brachte die Sporthalle an der Deilich zum beben. In den offenen Wertungsrunden verfolgten die Tänzer und das Publikum aufmerksam die Platzierungen der Wertungsrichter. Nach vielen Vorrunden, Semifinals und Endrunden standen die Deutschland Cup Gewinner fest, die Zuschauer bejubelten Sie und ein toller TAF Deutschland Cup Jumpstyle mit einer schönen Siegerehrung und Vorfreude auf die Deutsche Meisterschaft in Lehrte ging zu Ende.

Die Hauptverantwortlichen wurden mit einem Dankesgruß und Harzer Hexe verabschiedet bevor sich alle wieder auf den Heimweg machten.

Daniela Wiemann