IDO Weltmeisterschaft Showdance Riesa

20 Jahre Showdance in Riesa!

Bei der Jubiläums Weltmeisterschaft startete ein riesiges TAF Germany Team und tanzte um die begehrten Titel. Es war einmal ein Mädchen ALICE, die nach einem Kirmesbesuch THE FORTUNETELLER'S MISSION erhielt. „CATCHING your DREAMS und du wirst THE GOLDEN MASK finden, die dein Traumprinz trägt...... und der sagt dann zu dir BE MINE. So oder so ähnlich könnte man aus all den tollen Showtiteln des TAF WM TEAM Riesa 2016 ein Märchen schreiben.

Eine tolle WM Woche ging am Samstag zu Ende. Wieder einmal war es ein Fest der Gefühle, Sehnsüchte, Spannung, Freundschaften, Aufregung und so vielem mehr. Gemeinsam konnte man jubeln, sich trösten, anfeuern und bangen wenn es ein deutsches Team, Tänzerin oder Tänzer ins Finale geschafft hat.

Erfolgsverwöhnt von den vergangenen internationalen IDO Ergebnissen war die Anspannung riesig und auch sollte es in diesem Jahr wieder so einige Finalplätze für ein tolles deutsches Team geben. Noah Flügel aus Hof von den Soul City Dancer erreichte Platz fünf bei den Solo Boys Kinder. Hanna Rulf und Elisabeth Bohn aus Erkrath von der Schule für Musik und Tanz Iris Graf erreichten Platz vier bei den Female Duos. Ebenfalls aus Erkrath erreichte Leon Strach bei den Solo Boys Junioren das Finale und kam auf Platz fünf. Fünfte bei den Mixed Duos wurden auch Franziska Dubinski und Mika Einmal aus dem ADTV Tanzstudio Lephene aus Bonn. Im gleichen Finale wurden Daniel Anders und Saskia Strucksberg aus Marl siebte. Yannick Schmiedt aus Studio Dance-in Bergisch Gladbach erreichte Platz vier bei den Solo Male Adults. Auf Platz sechs landeten die S.K. Smallies aus Leverkusen bei den Gruppen der Erwachsenen-Klasse.

Am Freitag dann konnten wir alle gemeinsam mit der großen deutschen Production „S.K. Allstars“ unsere Nationalhymne singen. Mit der wundervollen Choreographie „ALICE“ begeisterten sie die internationale Jury und das Publikum gleichermaßen. Die S.K. Dance Factory aus Leverkusen gewann den World Cup Titel bei den Productions und alle freuten sich riesig.

Die Jazz Lights des Studios Dance In aus Bergisch Gladbach jubelten vor Freude und wurden Vizeweltmeister bei den Formationen der Adults. Einen tollen fünften Platz im Finale der Formationen erreichten die Mädels von D-lite der Tanz- und Ballettschule Sabine Bloehs, Kornwestheim. Tolle Semifinalplatzierungen in den größten Starterfeldern erreichten Pauline Kappert und Noah Flügel aus Hof bei den Junioren Duos mit Platz sechs. Bei den Junioren Small Groups landeten die S.K. Smallies auf Platz sieben. Die Formation PerSe aus Marl erreichte den sechsten Platz bei den Adults Formationen. Ulla Schwab von der Soul of Dance Company aus Düren erreiche im Semifinale Platz zwölf. Tänzerinnen und Tänzer folgender TAF Institutionen bildeten ein hervorragendes WM TEAM 2016; Bonn, Bergisch Gladbach, Düren, Erkrath, Kornwestheim, Coswig, Hof, Langenfeld, Leverkusen, Riesa, Limburgerhof, Beuerbach, Marl, Halle und Hemsbach.

Alle Ergebnisse findet man wie immer unter www.ido-dance.com

Nun heißt es sich ein wenig zu entspannen, die Vorweihnachtszeit zu genießen und dann geht es wieder los...... neue Choreographien, Training, Meisterschaften – bis man sich wieder trifft auf den nationalen TAF Turnieren oder auf der Weltmeisterschaft 2017 in Riesa.

Euch allen eine schöne Zeit! Bleibt gesund und munter, kommt gut ins neue Jahr!

Eure Petra „Teamcapteuse“

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.