TAF Deutsche Meisterschaft DiscoDance

TAF Deutsche Meisterschaft DiscoDance

Wahres Feuerwerk auf der TAF DM DiscoDance in Essen

Am vergangenen Wochenende traf sich die deutsche DiscoDance-Familie zu ihrem nationalen Saisonhöhepunkt und bewies dabei erneut eine stetige Weiterentwicklung quer durch die Kategorien.

Aufgrund der in diesem ungewöhnlich spät stattfindenden IDO-Weltmeisterschaft im schwedischen Örebro, an der auch viele TAF’ler teilnehmen werden, musste der Ausrichter Casino Blau-Gelb Essen von der großen Sporthalle „Am Hallo“ in eine weitaus kleinere Halle ausweichen. Die DiscoDancer rückten zusammen, das Casino-Team um Andreas Springer löste die neue Herausforderung exzellent und die dichte Atmosphäre erwies sich für die Tänzer als Ansporn zu Hochleistungen.

Von den Darbietungen begeistert zeigten sich dann auch die beiden internationalen Wertungsrichterinnen Maria Isaakson (Schweden) und Dominika Kocourcova (Slowakei). Auf Bitte der Trainer stellten sich die beiden IDO-Expertinnen im Anschluss an die DM den Fragen der Trainer in einer offenen, sehr konstruktiven Feedbackrunde. Dort gab es viel Lob für die tolle Weiterentwicklung und wichtige Hinweise.

Neben starken Feldern bei den Rising Stars demonstrierten unsere Super Stars an beiden Tagen ihre ganze Klasse. Ein ganz besonderes Augenmerk galt der Königsdisziplin – den HGR Formationen. Erstmals wurde dem Deutschen Meister dieser Kategorie der TAF-Wanderpokal überreicht. Am Ende setzten sich hier die amt. Weltmeister D.Q. Dance Squad (T.T.C. RWS Bochum) vor den amt. Vize-Weltmeistern der Crazy Crocodile Company (TC Kressler , Garbsen) durch.

Vom 2. bis 5. November finden nun die IDO-Weltmeisterschaften in Schweden statt. Die gezeigten Leistungen in Essen lassen auf gute Aussichten für das große deutsche Team hoffen!

Weiterer Höhepunkt zum Jahresende wird dann die Premiere der TAF German Masters DiscoDance am 11.12. in den Dortmunder Westfalenhallen.

Sven Bioly, Supervisor und Ressortleiter DiscoDance

Fotos: Klaus Dieter Weikam