Weltmeistertitel - und mehr beim DiscoDance

1 Welt- und 2 Vizeweltmeister bei der IDO-DiscoDance WM / Schweden

Mit insgesamt 5 Finalteilnahmen und 3 Medaillen feierten die TAF-DiscoDancer im schwedischen Örebro am vergangenen Wochenende einen Riesenerfolg!!!

100 Tänzer aus Garbsen, Bergisch Gladbach und Bochum machten sich mit großen Erwartungen auf den Weg, um TAF zur vertreten. Es sollte die erfolgreichste WM seit Jahren werden.

Gleich am ersten Tag sorgten die Bochumer für großes Aufsehen. Mit 3 Small Groups ging der T.T.C. RWS im mit 29 Gruppen stark besetzten Juniorenwettbewerb an den Start. Alle 3 schafften den Sprung in die nächsten Runde, wo Kick it! einen beachtlichen 14. Platz erreichte. Mit einer tollen Leistung ging es für Love to Dance sogar bis auf Platz 7 im Semifinale und damit denkbar knapp am Finale vorbei. Dort brannte Attacktion ein wahres Feuerwerk ab und sorgte mit Platz 2 am ersten WM-Tag gleich für den ersten Vizeweltmeister.

Der Donnerstag stand ganz im Zeichen der Solos. Bei den Junioren schaffte Sophia Gröpper aus Bochum den Sprung bis ins Viertelfinale und wurde am Ende 17. von insgesamt 109 (!) gestarteten Juniorensolistinnen. Noch besser lief es für Just Berger bei den HGR Solo Boys. Mit einer starken Vorstellung tanzte er sich in das Finale und wurde dort 5.

Tag 3 und wieder eine sensationelle Leistung: Sophia Gröpper und Lara Lamkemeier tanzten sich bei den 52 gestarteten Junioren-Duos von Runde zu Runde. Mit einem glänzenden 9. Platz im Semifinale konnten die beiden sehr zufrieden sein.

Mit besonderer Spannung geht es immer an die Formations-Wettbewerbe. Hier durften sich sowohl D.Q. Dance Squad als amtierender Weltmeister als auch die Crazy Crocodile Company vom TZ Kressler aus Garbsen als amt. Vizeweltmeister berechtigte Hoffnungen auf einen vorderen Platz machen.

Den Anfang machten aber die Dance Attack Juniors aus Bochum. Im Feld der 11 Juniorenformationen bewies das Team technisch und choreographisch seine Extraklasse und wurde verdient Vizeweltmeister. Nach einer beeindruckenden Vorstellung beider HGR-Formationen wartete man gespannt auf das Ergebnis für den Finaleinzug. Den verpassten die Garbsener mit Platz 8 von 14 Formationen zur Überraschung vieler. Besser lief es für D.Q. Sie drückten im Finale nahezu alles an die Wand und wurden zum 3. Mal in Folge Weltmeister!!!!

Neben den genannten Erfolgen zeigten auch alle weiteren deutschen Teilnehmer sehr gute Leistungen und waren allesamt würdige Vertreter auf dieser WM!

Sven Bioly

Ressortleiter DiscoDance

Fotos: selbst