TAF Deutsche Meisterschaft Discofox Kür - Formationen - Jack´ n´ Jill

TAF DEUTSCHLAND CUP HIPHOP in Duisburg

Mit einem ungewöhnlichen Opening begann am Samstag den 9. Dezember eine ebenso ungewöhnliche TAF Deutsche Meisterschaft Discofox Kür, Formationen und Jack'n'Jill.

Mit einer bezaubernden Stimme sang Isabella Dartmann die Besucher der Hugenottenhalle in Neu-Isenburg in Stimmung für das folgende Turnier.

Aber nicht nur Tänzer dieser drei Tanzdisziplinen waren an diesem Abend am Start. Zusätzlich gab es den EDancefever Cup in den Tänzen Salsa, Bachata und Kizomba. Nach den Vorrunden am Nachmittag waren am Abend noch 4 Formationen und 7 Paare für die Kür Meisterschaften qualifiziert. Im Jack'n'Jill waren es noch 25 Tänzer und Tänzerinnen. Eingerahmt von einer Michael Jackson Show vom Ausrichter Eren Dogan und Martin J, sowie einer unglaublichen Showdance Kür von Ezgi Zaman aus der Türkei, fanden die Finalrunden der verschiedenen Tänze statt.

TAF Deutscher Meister in den Formationen wurde die Gruppe Flashlights aus der Tanzschule Happy Dance, Nettetal mit einer Show aus Grease. Zweiter Platz ging an die Coach Potatoes aus Mainz mit Musik aus Traumschiff Surprise. Auf den den dritten Platz tanzte sich die ADTV Tanzschule Bodscheller aus Hildesheim mit den Flying 69ers und dem Thema Ghostbusters.

In der Kür ging der Titel an Melanie Hesse und Sascha Grimm-Neumann aus dem Discofox Dadam Club Heilbronn mit einer passenden Show zur Weihnachtszeit. Die Burlesque Kür von Nick Winkelmann und Katharina Nack aus Hannover erreichte den Vizemeistertitel. Der dritte Platz ging an Erika und Christian Keller aus der ADTV Tanzschule Harry Hagen, Bietigheim-Bissingen mit einer Vampir Kür.

Im Jack'n'Jill erlangten Toni Cammalleri aus der ADTV Tanzschule Harry Hagen, Bietigheim-Bissingen und Steffi Baier aus der Tanzschule Happy Hours aus Hannover den Titel des Deutschen Meisters.

Insgesamt zeigten alle Paare eine großartige Leistung, die wieder einmal gezeigt hat, was Discofox alles sein kann.

Als Abschluss sang noch einmal Isabella Dartmann live die Nationalhymne während der Siegerehrung.

Harry Hagen

Fotos: Tony Maher