TAF DM/DC Showdance, Ballett, Contemporary Dance in Halle

TAF DM/DC Showdance, Ballett, Contemporary Dance in Halle 2018

Ein sonniges Oktoberwochenende unterstrich die warme und herzliche Atmosphäre bei der Deutschen Meisterschaft im Ballett, Contemporary Dance, der Showdance Formationen und ShowOnly Companies, sowie dem Offenen Deutschland Cup der Showdance Solos, Duos und Gruppen, zu dem auch Teilnehmer aus Ungarn und Österreich angereist waren.

Die Ausrichterin Andreas Wiesener aus dem Hallenser "Tanzhaus ad libitum" hatte sich der großen Herausforderung gestellt, aus einer ursprünglich für drei Tage geplanten Veranstaltung, ein auf zwei Tage verkürztes Turnier auf die Beine zu stellen. Die Tänzer und Trainer mussten sich somit zwar auf ein frühes aufstehen und spätes zu Bett gehen einstellen wurden aber dafür mit einem straff durchgezogenen Turnier mit hervorragenden Leistungen und vielen Emotionen belohnt. Die sehr professionell agierenden Trainer und Betreuer der Aktiven sowie das tolle Orga-Team aus Halle/Saale, allen voran Frontfrau Susann Kränkel, mit dem Protokoller/DJ Team um Marcel Schmidt-Strunk und Jan Müller, dem immer unterhaltsamen und nie müde werdenden Moderator Paddy Schäfer und der Supervisor-Assistentin Shirina Einmal unterstützten den reibungslosen Ablauf in jeder Hinsicht, so dass sehr schnell klar wurde „ Das wird eine tolle Meisterschaft“.

Und das war sie auch. Die Leistungssteigerung in allen drei angebotenen TAF Disziplinen Ballett, Contemporary Dance und natürlich Showdance war unübersehbar und entlockte der internationalen Jury, bei der nach dem zweiten Turniertag stattfindenden Nachbesprechung, sehr viel Lob. IDO Wertungsrichterin und erfolgreiche Choreografin Inna Efenteva aus dem russischen Rostov am Don zeigte sich ebenso überzeugt von den beeindruckenden Darbietungen in den Endrunden, wie auch die weiteren professionellen Jury-Mitglieder der Tanz-Szene Julie Pecquet, Lucas Theisen, Dietmar Knoll, Rouven Pabst, Ernst Voigt und Manuela Einmal.

Während die Teilnehmer der Ballett-DM bereits ihre WM Fahrkarten nach Polen ertanzt haben, müssen die Showdancer noch die bald folgenden Turniere in Leverkusen und Bonn abwarten, wo die letzten Ranglistenpunkte gesammelt werden können, um am kommenden World Cup in Riesa teilzunehmen. Bei den Formationen wird bekanntlich immer ein Jahr im Voraus geplant. Hier gab es bei jetzigen DM einen neuen Deutschen Meister. Beim "S.K. Dance Team" aus dem gleichnamigen Tanzstudio in Leverkusen war die Freude riesengroß zum ersten Mal den Titel in der höchsten Showdance Turnierklassen der Erwachsenen (Hauptgruppe) einzufahren. Mit „Bohemian Rapsody“ gewann das Team vor den Mannschaften aus Limburg und Kiel, die auf dem zweiten und dritten Platz landeten. Außerdem nahmen sie den begehrten TAF Wanderpokal mit nach Hause. Auch in weiteren Altersklassen und Kategorien waren die Leverkusener auf Sieg programmiert und führten den Medaillenspiegel des Showdance Turniers an.

Selbstverständlich gab es auch weitere glorreiche Sieger bei diesem Gesamt-Turnier der Superlative. Die kamen aus Königsbrunn, Halle, Düren, Hof, Bonn, Hünfelden, Hemsbach, Eningen, Erkrath, Idstein, Bremen und Neuenhagen.

Besonders zu erwähnen sei noch die Gewinner-Company „Allround Dance Kader“ von der Tanzschule Allround aus Dallgow-Döberitz, die den ersten TAF Deutschen Meister „ShowOnly“ stellten. In dieser neuen Klasse, in denen keine Technik-Punkte vergeben werden, gingen direkt acht unterhaltsame Teams an den Start, die das Publikum bestens unterhielten. Von Hip Hop Moves über Russendisko bis zur Sieger-Show „The Greatest Showman“ war alles dabei.

Einen besondere Urkunde gab es für die einzige Para-Showdance Teilnehmerin Alena Gorobey aus Germersheim, die unter großem Beifall am regulären Turnier der Solo-Girls in der Hauptgruppe teilnahm.

Überhaupt sparte das Publikum nicht an Applaus und unterstützte die Künstler/innen aus allen Ecken Deutschlands, sowie die Gäste aus Ungarn und Österreich lautstark.

Alle teilnehmenden Tänzer, Teams, Städte bzw. Platzierungen hier im Bericht zu nennen ist bei der riesigen Teilnehmerzahl leider nicht möglich und wir weisen auf die Ergebnisse auf der TAF Germany Website hin.

Ralf Josat, Supervisor

Fotos: Tony Maher, Ralf Josat

#tafgermany #idoworlddance #tafshowdance

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.