TAF Deutsche Meisterschaft West Coast Swing

TAF Deutsche Meisterschaft West Coast Swing

Am Samstag, dem 17.11.2018 wurde die TAF Deutsche Meisterschaft im West Coast Swing erstmals in den Räumen der Tanzschule Lepehne Herbst in Bonn ausgetragen. Die Besucher, Teilnehmer und auch Wertungsrichter reisten aus den unterschiedlichsten Ecken Deutschlands an. Kurz vor Turnierbeginn gab es noch einen Workshop mit Marc Heldt. 

Um 20:30 Uhr ging es dann los. Miriam Neumann (Tanzschule Lepehne Herbst) führte mit ihrer Moderation durch den Turnierabend. Es folgten spannende Turnierrunden in zwei Divisionen, dem Strictly und dem Jack & Jill. Den Start machte das Strictly Level 1, für das man sich vorher mit einem festen Partner anmeldet. Aufgrund der vielen Anmeldungen wurde dieses Mal das Marshalling mit einbezogen. Hierbei werden alle Teilnehmer abseits der Tanzfläche schon aufgestellt und es wird kontrolliert ob auch alle anwesend sind. Das spart Zeit, da die Teilnehmer nicht öffentlich aufgerufen werden müssen. Nach zwei Vorrunden folgte das Jack & Jill Level 1 mit drei Vorrunden. Die Jack & Jill Turnierform erlaubt es, dass sich eine unterschiedliche Anzahl an Rollen (Leader & Follower) anmelden kann.

Nun folgte die Jack & Jill Einsteigerklasse mit zwei Vorrunden. Alle Teilnehmer in dieser Klasse haben erstmals an einem Turnier teilgenommen und wurden mit entsprechendem Applaus begrüßt.Abschließend folgte die Königsklasse: Jack & Jill Level 2. Nach zwei Vorrunden musste die Entscheidung gefallen sein, wer ins Finale und um den Titel des Deutschen Meister im West Coast Swing kämpfen darf.  Nach einer kurzen Pause gab es im Jack & Jill Level 1 ein Semi-Finale.

Im Finale machte den Anfang Strictly Level 1, gefolgt vom Strictly Level 2, welches aufgrund der Teilnehmerzahl direkt als Finale getanzt wurde. Dann ging es mit den Jack & Jill´s weiter. Mit tobendem Applaus wurden die Einsteiger begrüßt. Direkt im Anschluss sind die Finalisten des J&J Level 1 auf die Fläche gekommen. Auch hier gab es wieder 3 Songs. Die unterschiedlichen Tempi teilen sich in Slow-, Fast- und Blues-Songs auf.

Als Rahmenprogramm gab es vor dem Finale um den Titel des Deutschen Meister eine Showeinlage in Form einer Gruppenchoreographie mit Gillian Kesphol (Tanzschule Lepehne Herbst), der das "Bonn Swing Team" der Tanzschule Lepehne Herbst trainiert. Eine tolle Show, welche die Stimmung super für die Finalrunden angeheizt hat.

Das Finale Jack & Jill Level 2 wird ein "Spotlight-Finale". Hierbei wird sich jedes Paar allein präsentieren. Die Finalteilnehmer dieser Klasse wurden ausgerufen, entsprechend war die Stimmung und jeder Finalist wurde mit riesigem Applaus begrüßt. 5 Leader und 5 Follower hatten sich einen Platz sichern können. Auf der Fläche mittels Lostopf wurden die Paarungen bekannt. Der Tanz allein auf der Fläche folgte . Alle 5 Paare lieferten West Coast Swing auf höchsten Niveau und boten eine tolle Show. Gegen 00:30 Uhr standen die Ergebnisse fest. An dieser Stelle beglückwünschen wir die Deutschen Meistern zu Ihrem Sieg: Cliff Pereira und Laura Wenger.

Großer Dank gilt der ADTV Tanzschule "Lepehne Herbst", sowie den dort ansässigen Lehrern, Trainern & Helfern, welche dieses Turnier mit einem tollen Rahmenprogramm ermöglicht hat. Weiterhin danken wir dem Supervisor Marc Heldt für den reibungslosen Turnierablauf und dem Jurorenteam, welches kompetent und souverän alle teilnehmenden Tänzer bewertet hat. Diese Deutsche Meisterschaft in Bonn war ein schöner und erfolgreicher Abschluss des TAF West Coast Swing Jahres 2018. Wir freuen uns jetzt schon auf 2019 und sind gespannt. Die iFinalergebnisse ertanzten Punkte der Finalisten sind auf der www.wcsinfo.de gelistet. Die Turnierergebnisse auf taf-germany.de.

Bericht: Thomas Wagner

Fotos: Katharina Schmidt

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.